#106

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 12.11.2018 20:42
von PURSUIT OF HAPPINESS
avatar



WÖRTER - wie benutzen sie jeden Tag. Ob nun in dem wir in Faketown eine Geschichte schreiben; ob wir die Tageszeitung lesen oder uns unterhalten. Eigentlich nutzen wir sie ständig - außer beim schlafen. Doch Träumen wir, nutzen wir da nicht auch Wörter? Wie dem auch sei... schon seit Jahrtausenden kommuniziert der Mensch mit Wörtern. Er nutzt das Verb, um zu zeigen, dass er etwas tut. Oder er beschreibt etwas mit einem Adjektiv. Es gibt so viele unterschiedliche Formen der Wörter, dass wir doch ab und an mal ins Straucheln geraten. Wer nutzt heute auch bitte das Plusquamperfekt oder weiß, wie man es bildet? Doch ist das meiner Meinung nach gar nicht so schlimm, denn dadurch entstehen viele verschiedene Wortspiele. Genau diese möchten wir heute zum Tag der schlechten Wortspiele nutzen. Doch was sind Wortspiele? Auch wir haben uns dies gefragt und landeten auf dem allseits beliebten Wikipedia. Dort heißt es, dass Wortspiel sei eine rhetorische Figur, die hauptsächlich auf der Mehrdeutigkeit, Verdrehung, Umdrehung oder auch sonstige Wortveränderungen beruht. Sie erscheinen vom Verfasser humorvoll oder aber auch geistreich. Um Euch dies zu zeigen, zeigen wir Euch einige dieser Wortspiele:

» „Schecken erschrecken wenn Schnecken an Schnecken schlecken, weil zum Schrecken vieler Schnecken, Schnecken nicht schmecken.“
» „Bist du per Anhalter gekommen?“ – „Wieso?“ – „Du siehst so mitgenommen aus.“
» „Wer nach allen Seiten offen ist, ist meistens nicht ganz dicht.“
» „Was wirst du heute noch so machen?" fragte die eine Kerze die andere Kerze. „Ich glaube?", sagte die Kerze, „ich glaube ich werde ausgehen!"
» „Gleich bist du deinen Kopf los. Dann bist du kopflos? Und ich kauf dir ein Kopflos.“
» „Zu viele Stoppschilder bringen den Fahrer zum Rasen.“
» „Wieso heißt der Magen 'Magen'?“ – „Na, der will ma' gehn'n!“
» Welche Kunden werden nie bedient? Antwort: Die Urkunde und die Sekunde.


    

I have hated words and I have loved them, and I hope I have made them right.” Markus Zusak, The Book Thief

In der Tat gibt es viele dieser schlechten Wortspiele. Jeder kennt sicherlich einen und wir fragen uns, ob Ihr Eure nicht mit uns teilen würdet? Wir würden uns wirklich über alle netten oder auch schrecklichen Wortspiele freuen. Immerhin sorgen sie doch bei jedermann/frau für ein Schmunzeln. Es soll sogar Leute wie mich geben, die darüber lachen und sie urkomisch finden - aber ich bin auch leicht zum Lachen zu bringen.
Somit wünschen wir Euch doch direkt mal einen schönen restlichen Montag und freuen uns auf Eure Wortspielchen. Lasst Euch die Woche nicht verderben - bald ist schließlich Weihnachten. Habt Ihr schon angefangen die Feiertage zu planen? Ich bin schon fleißig dabei und warte auf Eure Wunschzettel!

Euer xxxxxxxx PURSUIT OF HAPPINESS


nach oben springen

#107

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 13.11.2018 20:08
von Dreams in London
avatar





Bald ist schon wieder Wochenende…. Was? Es ist erst Dienstag? Wie kann man uns das nur antun? Ich meine, klar, müssen wir alle produktiv sein, aber gleich fünf Tage die Woche? Die Aufteilung ist ja nicht ganz fair, oder? Aber na gut, der Tag ist ja auch geschafft, was heißt, dass wir nicht weiter drüber reden müssen. Ich will auch ein viel interessanteres Thema ansprechen und nicht weiter darüber nachgrübeln, was wäre wenn, obwohl man sich das ja schon sehr häufig fragt, nicht?

Am 13.11 im Jahr 1002 gab der englische König Aethelred II den Befehl, alle Dänen im Königreich England zu töten, um einen angeblichen Volksaufstand zu verhindern. Dieser Befehl führte letztlich zum St. Brice’s Day Massaker. Etwas Wahnsinn steckt ja in jedem von uns, aber wegen eines vermutlichen Aufstandes, gleich ein Massaker zu veranstalten?

Wer hat denn bereits von Edward III gelesen? Interessanter König? Für mich auf jeden Fall, entstammte er der Anjou-Plantagnet-Dynastie. Heute vor genau 706 Jahren erblickte er das Licht der Welt. Er tat nicht nur England gut und herrschte über dieses Land 50 Jahre lang (fünft längste Amtszeit), sondern hatte es auch nicht immer einfach. Seine Kindheit war alles andere als gut, galt sein Vater König Edward II als schwacher König. Ob das der Grund war, warum er 1325 mit gerade einmal 13 Jahren nach Frankreich geschickt wurde, um sich kein Beispiel an seinen Vater zu nehmen? Das kann durchaus sein. Jedenfalls lernte er dort alles Relevante, um später einmal ein guter Herrscher für das englische Volk zu sein. Im Jahr 1326 wurde dieser mit Philippa von Hennegau verlobt, was zur Folge hatte, dass Zahlungen an seine Mutter gingen, welche somit eine Invastion in England und einen Feldzug gegen Edward II ermöglichte. Anhänger fanden sich genügend, war das englische Volk mit ihrem König nicht wirklich glücklich. Der Feldzug war erfolgreich und der gerade einmal 14-Jährige Edward wurde zum König gekrönt. Die Regentschaft übernahm seine Mutter Isabella und ihr Geliebter Roger Mortimer. Mit 16 heiratete er Philippa und keine zwei Jahre später schenkte ihm diese Frau den ersten Sohn. Obwohl er der eigentliche König war, hatte Roger Mortimer die Zügel in der Hand und nach der Geburt des ersten Sohnes von Edward und der Hinrichtung des beliebten Earl of Kent, entsagten Mortimer immer mehr Adlige ihre Unterstützung. Diese Gunst hat Edward III genutzt, den Geliebten seiner Mutter gestürzt und hinrichten lassen. Seine Mutter stellte er unter Hausarrest.
Natürlich könnte ich nun noch unzählige Dinge aufzählen, was für interessante Handlungen und Ereignisse der gute Edward III vollbracht hat, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Was ich aber unter keinen Umständen unerwähnt lassen möchte, ist, dass er mit Philippa Hennegau insgesamt 13 legitime Kinder gezeugt hat. 3 von ihnen starben noch im Säuglingsalter. Neben Eddward of Woodstock (der an der Ruhr starb) muss wohl auch John of Gaunt noch hervorgehoben werden. Und wenn ihr glaubt, dass nach Edward III und dem Tod Edward of Woodstock der zweite Sohn Anspruch auf den Thron hatte, irrt sich. Nach Edward III folgte Richard II (Sohn des schwarzen Prinzen, so wurde Edward of Woodstock genannt) auf den englischen Thron, welcher wiederum von Henry IV (Sohn von John of Gaunt) abgelöst wurde. Dazu zu gegebenen Anlass mehr.

In diesem Sinne wünschen wir eine angenehme Zeit und liebste Grüße aus London!
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Linnea Atwood | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo

» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists




nach oben springen

#108

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 14.11.2018 18:57
von FOUR ONE FIVE
avatar


NATIONAL PICKLE DAY

Gewürzgurken, die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Und genau diese werden heute gefeiert. Wie es eigentlich zu diesem Feiertag kam? Das weiß kein Mensch mehr. Aber es hat natürlich einen Grund wieso wir euch davon erzählen, denn bei uns gibt es einen Babyboom bzw Schwangerenboom. Und seitdem wird das Zeug echt leergekauft bei uns.



Denn wie viele Wissen, haben schwangere, sagen wir mal besondere Gelüste, die oftmals mit Gewürzgurken und Nutella zusammen enden. Ziemlich kreative Kreationen entstehen hieraus und lassen so einige Köpfe schütteln. Es sei ihnen jedoch natürlich gegönnt, schließlich tragen sie ein neues Leben mit sich herum, sodass ihnen eigentlich alles erlaubt sein sollte zu Essen!

Wie sieht es bei euch aus, was sind eure Kreativsten Kreationen die ihr zusammen esst? Etwas, dass Gewürzgurken mit Nutella toppen kann?

Ansonsten wünschen wir euch eine schöne Wochenmitte, treibt es nicht zu Wild

xoxo,
Naya aus dem #FOUR ONE FIVE


nach oben springen

#109

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 14.11.2018 19:23
von new orleans life
avatar

Da bin ich wieder, mit neuem Wissenswerten aus New Orleans und diesmal im Bereich Voodoo!

Es geht um die berühmte Voodoo Puppe!



Hollywood macht uns ja schon seit je her weis das diese für etwas böses steht, doch wusstet ihr das diese Puppen in New Orleans per Hand gemacht werden und mit guten Wünschen und Glück belegt werden? Sie sollen den Menschen helfen etwas Positives zu erfahren. Zum Beispiel in einer Schwangerschaft den Wunsch nach einen Jungen, man kann sogar definieren ob es ein oder mehrere Kinder werden sollen. Dies macht man indem man mit einer Nadel ein kleinen Zettel an die Puppe heftet wo drauf steht. "EIN Junge" oder " Zwillinge Junge und Mädchen".

Der Ursprung der Voodoopuppe ist damals in Afrika haben Buschmänner in dieser Puppe markiert wo sie ihre Patieten Behandelt haben. War es das Bein, war es das Bein der Puppe und so weiter. Als diese Puppe in Amerika angekommen war, haben die Amis sie direkt als schwarzer Zauber abgeschriebe, was so nicht richtig ist, denn wie gesagt, eigendlich ist es nur ein Hilfmittel für Medizinmänner gewesen.


Soooo das wars mal wieder zum Mittwoch und vielleicht konnte ich etwas Wissenswertes weiterleiten.



P.s. Unser altbekanntes Sumpfdorf hat ein neuen Namen bekommen.. Bayou Village, klingt das nicht toll? *_*

Wunderschönen Mittwoch wünscht euch

New Orleans Life


nach oben springen

#110

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 14.11.2018 21:22
von Dreams in London
avatar





Der Mittwoch wurde erreicht und auch schon hinter sich gebracht. Halleluja. Jetzt heißt es noch, zwei Tage durchhalten und das Wochenende ist wieder vor der Haustüre. Wer denkt, dass der gestrige Tag schon ereignisreich im tollen Großbritannien war, hat sich getäuscht. Ich konnte mich heute gar nicht entscheiden, was ich euch alles mitteilen soll.

Am 14.11 des Jahres 1501 heiratet die damals 15-Jährige Katharina von Aragon den gleichaltrigen Arthur Tudor. Bereits vier Monate später wird sie zur Witwe, da Arthur Tudor, Prince of Wales, an schwerem Fieber verstarb. Die Witwe kehrt daraufhin jedoch nicht in ihre Heimat Spanien zurück, sondern verbleibt in England bis zum Jahr 1509 als endlich der Erlass aus Rom kam, dass Heinrich Tudor – der spätere Heinrich VIII – sie heiraten darf. Im Übrigen wurde am 14.11.1479 die Schwester von Katharina geboren. Sie war Königin von Kastilien und León und ging als Johanna, die Wahnsinnige in die Geschichtsbücher ein.

Im Jahr 1922 beginnt die British Broadcasting Corporation (BBC) aus einem Londoner Studio mit ihren Hörfunksendungen.

Da wir hier ja auch einige Sportbegeisterte unter uns weilen haben, muss auch dies mitgeteilt werden. Im Jahr 1934 im Arsenal Stadium in London besiegt die englische Fußballnationalmannschaft den amtierenden Weltmeister Italien mit 3:2. Die mit großer Härte geführte Schlacht von Highbury wird von vielen als echtes Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 1934 angesehen, an der England nicht teilgenommen hat.

Humor muss man den Deutschen ja lassen, auch wenn er in der Hinsicht wohl doch etwas schwarz ist, weswegen auch diese Info hier ihren Platz findet. 1940 zerstören schwere Flächenbombardements der deutschen Luftwaffe die historische Altstadt von Coventry. Die NS-Propaganda prägt daraufhin den Begriff ‘Coventrieren’.

Im Jahr 1973 heiratet die britische Prinzessin Anne den bürgerlichen Artilleriehauptmann Mark Philipps. Und zu guter Letzt sollte noch gesagt sein, dass im Jahr 1994 der Eurotunnel zwischen Calais und Folkestone für den Personenverkehr freigegeben und der Zugverkehr aufgenommen wurde.

In diesem Sinne wünschen wir eine angenehme Zeit und liebste Grüße aus London!
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Linnea Atwood | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo

» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists




nach oben springen

#111

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 15.11.2018 10:58
von CoS
avatar

Guten Mooooorgen Faaaketoooown! ♥


Es ist Doooonnerstag! Und was bedeutet es? Jaaa genau! Arbeiten xD
Also: Augen zu &' durch!

Und ratet mal, was ich heute von euch will? Juuup! Es ist wieder an der Zeit ein paar wunderbare Grüße da zu lassen. Habt weiterhin ganz viel Spaß und Freude und mega geile Plays! *rock*
Achja. Nur mal so nebenbei... 46 Tage noch bis zum Jahresende... Und vorher ist noch Weihnachten... Wo ist das Jahr nur geblieben? *rofl* Aber was solls.
Genießt die restlichen Tage im Jahr 2018... Und jeden Tag brav genießen, immerhin kommt dieser niemals mehr wieder o.o
Aber nun genug von der anfänglichen Gefühlsduselei... *hust*

Habt einen schönen Tag und denkt dran. Auch dieser Tag wird irgendwann enden

Ergo: ♥ Keep Smiling ♥




City of Sinners


Hawke • Crow • ReneeLex • Alex • Dead • Magnus • Carter †


nach oben springen

#112

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 15.11.2018 19:33
von the night of Death
avatar


Donnerstagabend GB Pics für JappyGBPicsOnline.de

Einen schönen Abend noch , wünscht das Team vom The Night of Death

Dringend gesucht: Jane,Alice,Wladimir,Stefan,Renata,Chelsea,Jacob, Free´s

http://the-night-of-death.xobor.de/


nach oben springen

#113

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 15.11.2018 20:42
von Dreams in London
avatar





Donnerstag ist ein schönes Wort, aber viel besser gefällt uns das Wort Freitag oder im Allgemeinen Wochenende oder? Noch ein paar Mal tief durchatmen und wir haben es vor der Nase. Es ist schon zum Greifen nah. Auch heute habe ich mir die wichtigsten Ereignisse, welche Großbritannien betreffen zu Gemüte geführt.

Im Jahr 655 konnte der christliche König Oswiu von Northumbria einen Sieg gegen den heidnischen König von Mercia, dessen Name Penda war, verbuchen. Wie jede Schlacht bekam auch sie einen Namen, welche in die Geschichte als die Schlacht von Winwaed einging. Dieser Sieg ermöglichte es Oswiu die Verbreitung des Christentums in den angelsächsischen Königreichen. Es sollte wohl dazu gesagt sein, dass zu dieser Zeit England in sieben einzelne Königreiche unterteilt war. Erst Alfred der Große hat es sich zum Ziel gemacht, England zu vereinen, was ihm zu seiner Lebzeit leider nicht gelungen ist.

Im Jahr 1679 wird im Unterhaus in London die Exclusion Bill zur Beschlussfassung vorgelegt. Damit soll es Jakob II nicht möglich sein, einmal über England zu herrschen. Karl II wollte ein weiterhin protestantisches England haben und da kam ihm auch sein Bruder Jakob, der den römisch-katholischen Glauben praktizierte, nicht in die Quere. Der Plan ging jedoch nicht auf, denn Jakob II folgte ihm auf den Thron.

Noch gar nicht so lange her, verstarb am 15.11.2002 die Serienmörderin Myra Hindley. Geboren wurde sie im Jahr 1942, wuchs auf in einem Vorort von Manchester, litt unter den Gewalteinflüssen ihres Vaters, sodass sie mit gerade einmal 15 Jahren die Schule verließ und sich einen Job suchte. Im Jahr 1960 traf sie ihren späteren Komplizen Ian Brady, welchem sie vollkommen verfiel. Das diese Person wohl nur das Schlechte in ihr hervorholte, indem er ihr seine Lieblingswerke wie Mein Kampf von Adolf Hitler oder Schriften von Marquis de Sade zu lesen gab, ahnte sie wohl nicht, sollte aber das einleiten, was dann folgte. 1963 begann die Mordserie, wo mindesten fünf Kinder und Jugendliche im Alter zwischen Zehn und Siebzehn Jahre, zu Opfer wurden. Wer weiß schon, wie viele es noch geworden wären, hätten die beiden Hindleys 17-Jährigen Schwager nicht mit ins Boot holen wollen. Diesen ließen die beiden bei der Folter und Ermordung eines Teenagers zusehen, wodurch dieser das Haus fluchtartig verließ und die Polizei verständigte. Das Glück des Paares, war wohl vor allem, dass gerade 4 Wochen vor ihrer Verhaftung die Todesstrafe im Vereinigten Königreich abgeschafft wurde, weswegen sie zu lebenslanger Haft verurteilt wurden. Erst im Jahr 1987 war sie geständig und noch im selben Jahr versuchte sie, sowie ihr Komplize die letzte Leiche im Moor zu finden, jedoch ohne Erfolg. Im Jahr 2002 starb sie an den Folgen einer Lungenentzündung. Wir werden ihr gewiss keine Träne nachweinen, genauso wenig ihrem Komplizen, der 2017 den Tod fand. Im Übrigen wurde über dieses Verbrecherpärchen 2006 ein Film herausbracht. Ist gewiss kein Film für schwache Nerven. Der Titel des Films lautet Longford.

In diesem Sinne wünschen wir eine angenehme Zeit und liebste Grüße aus London!
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Linnea Atwood | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo

» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists




nach oben springen

#114

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 15.11.2018 21:06
von The Bright Side
avatar



Die Blätter fallen in einer bunten Pracht von den Bäumen, allerdings wird es auch windiger, früher dunkel, nass und kühl. Was gibt es da Schöneres als mit einem warmen Getränk auf dem Sofa zu sitzen, eingemummelt in einer Decke? Vielleicht einfach noch ein kleiner Zeitvertreib dazu!?

Genau diesen schenken wir euch heute. Viel Spaß beim Raten .








Liebe Grüße
The Bright Side


nach oben springen

#115

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 16.11.2018 16:51
von PULSE AND PAGES
avatar


HALLO MEINE LIEBEN VERTRETER DER ALLJÄHRLICHEN ORGANGESUNDHEIT UND DES BRETZEL BERECHTIGUNGS GESETZES! ♡

- hier sind wir mit Teil Drei unserer Filmsoundtrack Reihe. Ich bin Jane, und finde das eine Sache bei solchen Diskussionen immer zu kurz kommt. Klar kann man auf die großartigen Instrumental Versionen bestehen, oder die wirklich tollen Klassiker raushauen (ich bin da ganz bei Gala, wer wird nicht spätestens bei my heart will go on mitten im Film schwach? ), aber das Wichtigste wird hier doch gerne mal übersehen - MUSICALS.
Und ja, natürlich meine ich damit verfilmte Musicals, also zählt es! Hintergrundmusik ist ja schön und gut, aber nichts tut einem Film und seiner Gefühlsebene besser als ein Song, der kurzweilig die Rolle des Protagonisten übernimmt - ganz egal ob Les Miserables, beide Mamma Mia Teile (oder ja, okay, ich hab auch High School Musical geliebt, jetzt reibt es mir doch nicht unter die Nase Kinder!)
Aber um meine Argumente zu unterstreichen konnte es nur ein Lied sein, und ich bin mir sicher, dass ich niemanden finde, der beim ersten mal Hören keine Gänsehaut bekommen hat;

THE GREATEST SHOWMAN - This is me



Lernt etwas daraus, glaubt an euch, feiert eure Fehler, und hört gute Musik, wir haben zu wenig davon aus der Welt!
Mit diesen Worten verabschiedet sich Jane und der Rest der Gummiebärenbande.♡


nach oben springen

#116

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 16.11.2018 18:37
von FOUR ONE FIVE
avatar

GOT A SECRET - CAN YOU KEEP IT?

Meine liebsten Freunde, wir haben es geschafft! Die Woche ist endlich um und das Wochenende steht direkt vor der Tür! Gibt es etwas Besseres? Ich glaube kaum! An all diejenigen, die von der Arbeit trotzdem nicht verschont bleiben, lasst euch sagen, dass wir im Geiste bei euch sind. Immerhin müssen ein paar aus unseren Reihen ebenfalls ackern. Aber sie sagt man so schön? Geteiltes Leid ist halbes Leid. Apropos Leid! Unser netter Gossipblog wird heute wieder durch die einzelnen GB's unserer Member ziehen und Angst und Schrecken verbreiten. Noch immer weiß niemand, wer sich hinter der anonymen Person verbirgt und was sie im Schilde führt. Vielleicht sind es auch mehrere Personen? Möglicherweise eine ganze Gruppe?

Die Geheimnisse der Stadt und somit auch jedes Einzelnen sind nicht mehr sicher. Und jedem schwirrt nur ein Gedanke im Kopf herum; Woher wissen sie das allein? Immerhin handelt es sich teilweise um top secret Informationen, die niemals ans Tageslicht kommen sollten. Was würden nur die Chefs unserer kriminellen Gruppierungen sagen, wenn sie wüssten, wer alles ein Verräter ist und sie somit die ganze Zeit an der Nase herum führt? Natürlich dürfen die Affären und krummen Geschäfte jener Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, ebenfalls nicht heraus kommen, denn wer möchte schon an den Pranger gestellt werden? Doch was sind die Menschen bereit, zu tun, damit ihre Geheimnisse im Verborgenen bleiben? Zahlen sie Geld? Hintergehen sie ihre Familie, ihre Freunde oder engsten Vertrauten? Das alles wird der Gossipblog diese Woche wieder zeigen.


Macht euch keine Gedanken, meine Lieben. Irgendwann kommen wir den Verursachern auf die Schliche. Vielleicht möchtest du uns dabei helfen? Oder ebenfalls am eigenen Leib verspüren, wie es sich anfühlt, wenn deine Geheimnisse nicht mehr sicher sind? - Komm' vorbei und finde es heraus.

Wir wünschen euch noch einen wundervollen Abend.

Louisa aus dem #415


nach oben springen

#117

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 16.11.2018 23:14
von Dreams in London
avatar





Freitag! Er ist endlich da, Leute. Das Wochenende kann entspannt angegangen werden, obwohl es gewiss auch einige unter euch gibt, welche diese Zeit in der Woche vor allem zum Party machen nutzen. Wenn ihr ein paar Tipps haben wollt, wo man sich am Besten in London verabredet, können wir euch gerne weiterhelfen. Seid bloß nicht so schüchtern und traut euch zu fragen.

Natürlich beginnen wir chronologisch und da muss gesagt sein, dass der 16.November wohl der Todestag vieler Leute war. Ich habe drei Persönlichkeiten, welche doch bedeutend sind, herausgepickt und werde euch zu jeder Person ein kleines bisschen erzählen. Ich versuche mich auch kurz zu halten. Versprochen.

Das Jahr 1093 war wohl kein gutes Jahr für Margareta von Schottland, Frau von Malcom III, Königin und Patronin Schottlands, fand sie immerhin den Tod. Dennoch hat diese Frau einiges für Großbritannien gemacht. Sie setzte sich für bessere Volksbildung ein, beseitigte alte keltische Bräuche, war eine wohltätige, fromme und beim Volk sehr beliebte Königin und gründete die berühmte Abtei Dunfermline. Sie hatte mit Malcom III – der auch den Beinamen der Blutige hatte – insgesamt 8 Kinder.

Wir springen etwas in der Zeit. Das Jahr 1240 ist geschrieben und wieder musste eine historisch wichtige Person für Großbritannien ihr Leben lassen. Edmund Rich, Erzbischof von Canterbury und Heiliger, Hochschullehrer und erster namentlich erwähnte Dozent der Oxford Universität, verstarb im Alter von 66 Jahren. Er war nicht nur ein Gelehrter, sondern hatte ebenso seinen Anteil dazu beigetragen, dass die Rebellion von Richard Marshal glimpflich ausging, was ihm enorm hohes Ansehen einbrachte. Obwohl er soviel zur friedlichen Beendigung der Rebellion beitrug, hatte er während dieser Phase bereits andere Pläne verfolgt. Er wollte Visitationen für Teile seiner Kirchenprovinz einführen, was aber auf Missfallen vieler Bischöfe traf, war es zu dieser Zeit noch unüblich, Klöster zu kontrollieren. Vielleicht hätte er sich doch nicht zum Erzbischof wählen lassen und sich mit dem Leben als Dozent einer der besten Universitäten weltweit, zufrieden geben sollen, aber wie man weiß, waren die Menschen damals von enormen Ehrgeiz getrieben.

Das Jahr 1272 hat geschlagen und Heinrich III – König von England und Lord von Irland starb. Er war 56 Jahre lang König und hat somit die viertlängste Amtszeit als Herrscher über England erbracht. 56 Jahre Amtszeit nun hier einfach so schnell aufzuzählen ist gar nicht einfach, weswegen ich mich versuche wie immer kurz zu fassen. Er hatte 9 Kinder mit seiner Ehefrau Eleonore von der Provence, welcher er aus Überzeugung, treu geblieben ist, weswegen er keine unehelichen Kinder gezeugt hatte. Er war sehr Kunstfördernd, weswegen er ab 1245 die Westminster Abbey im gotischen Stil neu errichten ließ. Er soll ein richtiger Familienmensch gewesen sein, auch wenn diese ihm ab 1258 doch enorme Probleme bereiteten, was zur Folge hatte, dass er die Kontrolle über das Königreich verlor, welches er sich im Jahr 1262 wieder erkämpfte. Sein Nachfolger wurde Edward I.

Außerdem erreichte David Livingstone, ein schottischer Missionär und Afrikaforscher als erster Europäer die Victoriafälle und im Jahr 1992 Nahe der englischen Ortschaft Hoxne wurde der bislang größte dokumentierte Hortfund auf den britischen Inseln aus spätrömischer Zeit gemacht.

In diesem Sinne wünschen wir eine angenehme Zeit und liebste Grüße aus London!
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Linnea Atwood | Cassandra Sloane Murphy | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo

» member's wanteds | » london's wanteds | » good to know | » lists




nach oben springen

#118

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 17.11.2018 14:51
von the night of Death
avatar


Samstag GB - GBPicsOnline.com

Einen schönen Tag noch , wünscht das Team vom The Night of Death

Dringend gesucht: Jane,Alice,Wladimir,Stefan,Renata,Chelsea,Jacob, Free´s

http://the-night-of-death.xobor.de/


nach oben springen

#119

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 17.11.2018 16:19
von A fallen kingdom
avatar


Hallo ihr Lieben,

es ist Samstag, findet ihr auch , jetzt ist es richtig kalt dafür das man sich einfach einen leckeren Tee macht , sich ein gutes Buch nimmt, eingehüllt in einer Decke , den Tag genießt?
Es gibt so viele Geschichten und Märchen , wo man oft das Gefühl hat ,sie geraten in Vergessenheit,
Deswegen macht es euch bequem, legt die Beine hoch und lauscht und meiner Stimme , nimmt euch einen Tee und was süßes und lauscht mir einfach.



Die Drei Federn



[scroll]Es war einmal ein König, der hatte drei Söhne, davon waren zwei klug und gescheit, aber der dritte sprach nicht viel, war einfältig und hieß nur der Dummling. Als der König alt und schwach ward und an sein Ende dachte, wußte er nicht, welcher von seinen Söhnen nach ihm das Reich erben sollte. Da sprach er zu ihnen: "Zieht aus, und wer mir den feinsten Teppich bringt, der soll nach meinem Tod König sein." Und damit es keinen Streit unter ihnen gab, führte er sie vor sein Schloß, blies drei Federn in die Luft und sprach: "Wie die fliegen, so sollt ihr ziehen." Die eine Feder flog nach Osten, die andere nach Westen, die dritte flog aber geradeaus, und flog nicht weit, sondern fiel bald zur Erde. Nun ging der eine Bruder rechts, der andere ging links, und sie lachten den Dummling aus, der bei der dritten Feder, da, wo sie niedergefallen war, bleiben mußte.

Der Dummling setzte sich nieder und war traurig. Da bemerkte er auf einmal, daß neben der Feder eine Falltüre lag. Er hob sie in die Höhe, fand eine Treppe und stieg hinab. Da kam er vor eine andere Türe, klopfte an und hörte, wie es inwendig rief:
"Jungfer grün und klein, 
Hutzelbein, 
Hutzelbeins Hündchen, 
Hutzel hin und her, 
laß geschwind sehen, wer draußen wär."
Die Türe tat sich auf, und er sah eine große dicke Itsche (Kröte) sitzen und rings um sie eine Menge kleiner Itschen. Die dicke Itsche fragte, was sein Begehren wäre. Er antwortete: "Ich hätte gerne den schönsten und feinsten Teppich." Da rief sie eine junge und sprach:
"Jungfer grün und klein, 
Hutzelbein, 
Hurzelbeins Hündchen, 
Hutzel hin und her, 
bring mir die große Schachtel her."
Die junge Itsche holte die Schachtel, und die dicke Itsche machte sie auf und gab dem Dummling einen Teppich daraus, so schön und so fein, wie oben auf der Erde keiner konnte gewebt werden. Da dankte er ihr und stieg wieder hinauf.

Die beiden andern hatten aber ihren jüngsten Bruder für so albern gehalten, daß sie glaubten, er würde gar nichts finden und aufbringen. "Was sollen wir uns mit Suchen groß Mühe geben," sprachen sie, nahmen dem ersten besten Schäfersweib, das ihnen begegnete, die groben Tücher vom Leib und trugen sie dem König heim. Zu derselben Zeit kam auch der Dummling zurück und brachte seinen schönen Teppich, und als der König den sah, staunte er und sprach: "Wenn es dem Recht nach gehen soll, so gehört dem jüngsten das Königreich." Aber die zwei andern ließen dem Vater keine Ruhe und sprachen, unmöglich könnte der Dummling, dem es in allen Dingen an Verstand fehlte, König werden, und baten ihn, er möchte eine neue Bedingung machen. Da sagte der Vater: "Der soll das Reich erben, der mir den schönsten Ring bringt," führte die drei Brüder hinaus, und blies drei Federn in die Luft, denen sie nachgehen sollten. Die zwei ältesten zogen wieder nach Osten und Westen, und für den Dummling flog die Feder geradeaus und fiel neben der Erdtüre nieder. Da stieg er wieder hinab zu der dicken Itsche und sagte ihr, daß er den schönsten Ring brauchte. Sie ließ sich gleich ihre große Schachtel holen, und gab ihm daraus einen Ring, der glänzte von Edelsteinen und war so schön, daß ihn kein Goldschmied auf der Erde hätte machen können. Die zwei ältesten lachten über den Dummling, der einen goldenen Ring suchen wollte, gaben sich gar keine Mühe, sondern schlugen einem alten Wagenring die Nägel aus und brachten ihn dem König. Als aber der Dummling seinen goldenen Ring vorzeigte, so sprach der Vater abermals: "Ihm gehört das Reich." Die zwei ältesten ließen nicht ab, den König zu quälen, bis er noch eine dritte Bedingung machte und den Ausspruch tat, der sollte das Reich haben, der die schönste Frau heimbrächte. Die drei Federn blies er nochmals in die Luft, und sie flogen wie die vorigemale.

Da ging der Dummling ohne weiteres hinab zu der dicken Itsche und sprach: "Ich soll die schönste Frau heimbringen." - "Ei," antwortete die Itsche, "die schönste Frau! die ist nicht gleich zur Hand, aber du sollst sie doch haben." Sie gab ihm eine ausgehöhlte gelbe Rübe mit sechs Mäuschen bespannt. Da sprach der Dummling ganz traurig: "Was soll ich damit anfangen?" Die Itsche antwortete: "Setze nur eine von meinen kleinen Itschen hinein." Da griff er auf Geratewohl eine aus dem Kreis und setzte sie in die gelbe Kutsche, aber kaum saß sie darin, so ward sie zu einem wunderschönen Fräulein, die Rübe zur Kutsche, und die sechs Mäuschen zu Pferden. Da küßte er sie, jagte mit den Pferden davon und brachte sie zu dem König. Seine Brüder kamen nach, die hatten sich gar keine Mühe gegeben, eine schöne Frau zu suchen, sondern die ersten besten Bauernweiber mitgenommen. Als der König sie erblickte, sprach er: "Dem jüngsten gehört das Reich nach meinem Tod." Aber die zwei ältesten betäubten die Ohren des Königs aufs neue mit ihrem Geschrei: "Wir könnens nicht zugeben, daß der Dummling König wird," und verlangten, der sollte den Vorzug haben, dessen Frau durch einen Ring springen könnte, der da mitten in dem Saal hing. Sie dachten: "Die Bauernweiber können das wohl, die sind stark genug, aber das zarte Fräulein springt sich tot." Der alte König gab das auch noch zu. Da sprangen die zwei Bauernweiber, sprangen auch durch den Ring, waren aber so plump, daß sie fielen und ihre groben Arme und Beine entzweibrachen. Darauf sprang das schöne Fräulein, das der Dummling mitgebracht hatte, und sprang so leicht hindurch wie ein Reh, und aller Widerspruch mußte aufhören. Also erhielt er die Krone und hat lange in Weisheit geherrscht.
[/scroll]

Hat euch die Geschichte gefallen? Ich hoffe es . Ich wünsche Euch von Herzen noch ein wunderschönes Wochenende .

Herzliche Grüße
Renesmee

A fallen kingdom

Gesuche //Charakterliste


nach oben springen

#120

RE: Gästebuch 2018

in Visitors' Book 18.11.2018 11:55
von HEAVEN CITY L.A. !
avatar

Partnergrüße aus Heaven City !!

Habt ihr es schon gemerkt? Es wird draußen immer kälter, und wir müssen unsere Winterjacken langsam mal aus unseren Schränken holen, und sie entstauben. Aber alles halb so wild oder? Wenn wir zusammen frieren, ist das Leid gar nicht mehr so groß. Denn wie sagt man so schön?
Geteiltes Leid ist halbes Leid.



Aber bald ist schon die Vorweihnachtliche Zeit, das macht den Winter doch irgendwie erträglich, findet ihr nicht?
Also wir sind schon der Meinung, denn dann gibt es Glühwein, und ganz viele Naschereien.
Doch noch ist es ja nicht so weit, also keine Panik, ihr habt noch genug Zeit, um alle Geschenke zu besorgen!
Bis dahin lassen wir euch mal ein wenig gute Musik da, und wünschen euch noch einen angenehmen, stressfreien Sonntag.



In Liebe, euer
Heaven City - Team !!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Shirley Mellark
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 38 Gäste und 23 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 393 Themen und 15331 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Jennica Torres, Lina Thomas, Mena Aaliyah Ramirez, Shirley Mellark, Toni Topaz, Zane Beauchamp

disconnected The Register. Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor